gestationsdiabetes in münchen

In 5-8% der Schwangerschaften entwickelt sich ein sog. „Gestationsdiabetes“ (Schwangerschaftsdiabetes), eine Zuckerstoffwechselstörung während der Schwangerschaft, die durch hormonelle Veränderungen und körperliche Belastung infolge der Schwangerschaft bei entsprechender Veranlagung entsteht. Bei einem nicht erkannten Diabetes in der Schwangerschaft erhöht sich die Rate  von Fehlbildungen, unnatürlich hohem Geburtsgewicht des Kindes und noch weiteren Problemen, welche die Gesundheit der Mutter beeinträchtigen.

Die wichtigste Grundlage für eine frühzeitige und effektive Behandlung ist die rechtzeitige Diagnose eines evtl. vorliegenden Gestationsdiabetes. Hierzu empfiehlt sich ein Glucosetoleranztest. Sie müssen zu dieser Untersuchung nicht nüchtern sein. Im Falle eines auffälligen Testergebnisses müsste sich dann eine weitere Abklärung beim Diabetologen anschließen.